News

Baugenehmigung für Wohnheim erteilt

/ Anlage mit 42 Wohnplätzen soll bis 2018 in Heiligenhaus entstehen

Bürgermeister Jan Heinisch (l.) übergab AKAFÖ-Geschäftsführer Jörg Lüken (3.v.r.) die Baugenehmigung.

Das AKAFÖ kann mit dem Bau seiner Wohnanlage in Heiligenhaus beginnen: Am Mittwoch, 10. Mai, übergab der Heiligenhauser Bürgermeister Jan Heinisch die offizielle Baugenehmigung an AKAFÖ-Geschäftsführer Jörg Lüken.

Wohnen und Kindertagespflege

In dem Gebäude am Campus der Hochschule Bochum in Heiligenhaus entstehen 42 Wohneinheiten in sechs Einzelapartments und 18 Doppelapartments. Die Mieten kalkuliert das AKAFÖ auf rund 270 Euro pro Person. Zusätzlich wird eine Einrichtung zur Kindertagespflege im Gebäude untergebracht.

4,5 Millionen Euro

Die Baukosten betragen rund 4,5 Millionen Euro. Die Wohnanlage in direkter Campusnähe soll bis Ende 2018 bezugsfertig sein.

Share Tweet

Das könnte Dir auch gefallen.

Feedback