News

"Grenzenlos": Erasmus-Tage in der Bochumer Kaffeebar

/ RUB und AKAFÖ feiern 30-jähriges Jubiläum von Erasmus-Programm

Uni-Rektor Prof. Dr. Schölmerich eröffnete "Grenzenlos"

Anlässlich vom 30-jährigen Jubiläum des Erasmus-Programms veranstalten AKAFÖ und das International Office der RUB wieder die jährliche Auslandsmesse „Grenzenlos“.

Für eine gewisse Zeit zum Studieren und Arbeiten ins Ausland – das möchten viele Studierende. Doch wie geht man ein so großes Projekt am besten an? Antworten erhalten Interessierte am 22. und 23. November 2017, jeweils von 11 bis 15 Uhr, an verschiedenen Ständen in der Kaffeebar im Mensafoyer. Außerdem gibt es Kurzvorträge in der International Lounge auf derselben Ebene.

Erasmus wichtig für Europa - AKAFÖ mit internationaler Küche

Uni-Rektor Prof. Dr. Axel Schölmerich eröffnete die Veranstaltung. "Erasmus ist - gerade in diesen Zeiten - wichtig für Europa" betonte er. Man wolle Studierende dazu ermuntern, "den Horizont zu erweitern und in Austausch zu treten".

Das AKAFÖ begleitet „Grenzenlos“ mit einer Woche der europäischen Spezialitäten in der Mensa. Außerdem berichten an Ländertischen und Infoständen internationale Studierende und Vertreter von Partnerhochschulen über lohnende Ziele. Mitglieder des Erasmus Student Network (ESN) und ehemalige Outgoings geben ihre Erfahrungen weiter. Das Zentrum für Fremdsprachenausbildung (ZFA) und das Landespracheninstitut (LSI) stellen ihr Sprachkursangebot vor, zudem bietet das ZFA Expresssprachkurse an. Wissenswertes zum Thema Praktikum und Arbeiten im Ausland vermitteln die studentischen Organisationen AIESEC und IAESTE sowie der Career Service der RUB.

Share Tweet

Das könnte Dir auch gefallen.

Feedback