News

Campus-Tipps für den Supersommer

/ Studierende und AKAFÖ-Mitarbeiter verraten, wie sie am besten durch die heißen Tage kommen

So lecker sieht der Eiskaffee in der Kaffeebar aus. Neben Kaffee gibt es auch Langnese-Eis und Kaltgetränke. Foto: © AKAFÖ / Bochum 2018

Die Hitze hat Deutschland fest im Griff. Die 40 Grad-Marke soll diese Woche geknackt werden. Auch auf dem Campus hat es sich ordentlich aufgeheizt. Mittlerweile finden sich auf dem Campus nur noch wenige Studierende, aber nicht etwa, weil gerade keine Vorlesungen stattfinden, sondern weil alle in den kühlen Gebäuden Zuflucht gesucht haben.

Wie lässt sich der Supersommer am besten auf dem Campus aushalten? Vor allem hinter den Theken in den Cafeterien und Mensen kann es bei dieser Hitze schnell unangenehm werden. Und trotzdem sind jederzeit Mitarbeiter vor Ort, um die Studierenden mit kühlen Snacks und Getränken zu versorgen. Hilfreiche Tipps kommen zum Beispiel von unseren Mitarbeitern aus der Kaffeebar: „Gegen die Hitze kann man eigentlich nicht viel machen. Was aber ganz gut hilft, ist ein kühler Waschlappen um den Nacken. Oder ein Eis in der Mittagspause, wenn der Zeitplan das zulässt“.

Wenn auch kein Eis mehr hilft, runter zum Kemnader See

Einer der Studierenden in der Kaffeebar, Jonas, BWL-Student im zweiten Semester, hat sich im Laufe seines Studiums ebenfalls einige Tricks angeeignet, um während der Klausurzeit im Sommer einen kühlen Kopf zu bewahren: „Viele Leute beschweren sich, dass es während des Sommers in der Bibliothek zu warm ist. Ich leihe mir meistens die Bücher aus und lerne in der Mensa, dort ist es schön kühl und während der Ferien kommen nicht so viele Leute.“ Auch für genügend Trinkwasser ist in der Mensa gesorgt: „Außerdem gibt es am Eingang einen Wasserspender, an dem ich mir jederzeit gekühltes Wasser zapfen kann. Und falls ich mal eine Auszeit brauche, gehe ich runter in den botanischen Garten. Dort stehen auch viele Bäume und hohe Pflanzen, es ist also sehr schattig und man kann gut entspannen.“

Sein Lernpartner Leon ergänzt dazu noch folgenden Tipp: „Falls gar nichts mehr geht, kommt man mit dem Bus oder zu Fuß auch runter zum Kemnader See. Dort die Beine im See abzukühlen ist bei dem Wetter echt herrlich“.

Noch bis Ende dieser Woche soll die Hitzewelle anhalten, danach kühlt es sich wieder ab. Kommt gut durch die heißen Tage!

Share Tweet

Das könnte Dir auch gefallen.

Feedback