News

Das war der Hochschulball 2019

/ Am 6. April feierten die Hochschulen und das AKAFÖ in Audimax und Mensa an der RUB den Hochschulball 2019. Über 1500 Gäste, aus Hochschulen, Stadt und lokaler Wirtschaft, kamen zusammen, um das vielfältige Programm zu genießen.

Als sich zum offiziellen Einlass die Aula des AUDIMAX rasch mit Gästen füllte, wurde klar, dass dieser Hochschulball wieder ein ganz besonderes Zusammenkommen von Mitarbeiter*innen der Hochschulen, Lehrkräften, Wirtschaftsvertretern, Politikern, Studierenden und anderen Personen der akademischen Öffentlichkeit werden würde.

Auf der oberen Ebene der Mensa an der Ruhr-Universität Bochum wurden die Gäste mit zahlreichen Überraschungen empfangen. An der beliebten Fotowand entstanden professionelle Portrait- und Gruppenfotos.

Bim Kosmetikteam der Alten Apotheke 1691 konnten sich die Gäste in Sachen Make-Up einen professionellen, letzten Schliff verpassen lassen. Auch das Styling der Ballfrisuren wurde vor Ort durch professionelle Friseure und Friseurinnen angeboten. Das Ergebnis konnte durch die Portrait-Schnellzeichnerin Monika Jordan, die seit mehr als 20 Jahren ihre Gäste entweder naturgetreu oder auf Wunsch auch als Karikatur zeichnet, auf humorvolle und künstlerische Art festgehalten werden. Dann noch schnell einen humorigen Schnappschuss im mobilen Foto-Studio von Picture People, oder doch lieber das eigene Portrait als Pfannkuchen-Snack von Pancake Portraits?

Den zahlreichen kleinen Highlights folgte das von der AKAFÖ-Gastronomie zubereitete Menü.
Ob Münsterländer Kalbs-Karree, Süßkartoffelgnocci mit Erdnusspesto oder Wolfsbrach in Campari-Sauce – die Vielfalt an Speisen und Getränken ließ keine Wünsche offen. Das Kulturprogramm des Hochschulballs 2019 war geprägt von Tanz und Musik der verschiedensten Stilrichtungen. Artistik gab es durch eine fulminante Darbietung des Akrobatik-Acts Omnivolant. Das Rollstuhltanzpaar Meißner & Laschke präsentierte klassischen Tanz zu lateinamerikanischen Rhythmen und bewies, wie inklusiv Tanz sein kann.

Highlight des Hochschulballs ist traditionell das Höhenfeuerwerk inklusive musikalischer Begleitung über dem Ruhrtal. Um 23 Uhr durften sich die Gäste dazu auf die Terrassen hinter der Mensa und der Kaffeebar begeben.

Nach dem Feuerwerk wurde in verschiedenen Areas zu den Sounds von DJ Maicel, DJ Patty und DJ Kiko noch bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.

Der Hochschulball hat sich erneut als freudiges Netzwerk-Event mit Gala-Charakter bewiesen. Mit den letzten Partyklängen ging die Arbeit für das Veranstaltungsteam aber weiter: der komplette Rückbau des Balls umfasst allein an Veranstaltungstechnik sieben 7,5-Tonner, die am Sonntag abtransportiert werden mussten. Die Zeit drängte, denn zum Wochenstart wird der Mensabetrieb traditionell pünktlich wiederaufgenommen.

Das AKAFÖ freut sich jetzt schon auf den Hochschulball 2020 – alle Informationen zum Ticketverkauf und zum Programm finden Sie in Kürze auf www.hochschulball.de.


Das könnte Dir auch gefallen.

Feedback