News

AKAFÖ stattet Bochumer Ehrenamtsagentur mit Hardware aus – Bochumer Vereine können sich bewerben

/ AKAFÖ unterstützt Ehrenamt mit Hardware-Spende

V. l. n. r.: Uwe van der Lely (Geschäftsführer bea), Ingrid Borchert (2. Vorsitzende), Gisbert Schlotzhauer (1. Vorsitzender), Manuela Hildebrand (Unternehmenskommunikation AKAFÖ), Patrick Frei (Referat des Oberbürgermeisters für gesamtstädtische Angelegenheiten). AKAFÖ 2019 / Bochum

Das Akademische Förderungswerk (AKAFÖ) übergibt seine gebrauchten PCs, Monitore, Tastaturen und Drucker an die Bochumer Ehrenamtsagentur (bea). Mit einem Großteil der Spenden wird sie eingetragene Vereine unterstützen. „Wir freuen uns, dass wir mit der Spende einen Beitrag in Bochum zur Unterstützung des Ehrenamtes leisten können, denn ehrenamtliches Engagement ist für unsere Gesellschaft elementar“, macht AKAFÖ-Geschäftsführer Jörg Lüken deutlich.


Die Bochumer Ehrenamtsagentur e.V. kann einen Teil der rund 85 Gerätschaften gut für ihre geplanten Vorstandswerkstätten gebrauchen: Ab Juli 2019 können Vereine und Initiativen in der Geschäftsstelle am Willy-Brandt-Platz 8 regelmäßig an Schulungen zu vereinsrelevanten Themen teilnehmen. „Die Technik-Spende kommt uns wie gerufen“, so der 1. Vorsitzende, Gisbert Schlotzhauer. „Wir können mit dieser Ausstattung viel leichter digitale Inhalte vermitteln. Das wäre aus eigenen Mitteln in dieser Form nicht möglich gewesen. Dass das AKAFÖ bei der Hardwarespende an unseren noch jungen Verein denkt, zeigt wie das Thema Ehrenamt mittlerweile die Gesellschaft durchdrungen hat“, so Schlotzhauer.


„Mit dem Inventar können wir auch die geplante Jugendredaktion schulen. Dabei werden Profis in der Ehrenamtsagentur Jugendlichen zeigen, wie sie Videos schneiden, Beiträge für Podcasts erstellen und verantwortungsbewusst mit Sozialen Medien umgehen können“, ergänzt bea-Geschäftsführer Uwe van der Lely.


„Von den technischen Geräten bleibt aber nur ein kleiner Teil bei der Ehrenamtsagentur“ so Bochums Oberbürgermeister und Schirmherr, der im Zuge der Bochum Strategie 2018 gegründeten Ehrenamtsagentur, Thomas Eiskirch „Die Bochumer Ehrenamtsagentur vergibt knapp 70 Geräte an kleinere gemeinnützige Vereine weiter, um die technische Ausstattung der Vereine zu verbessern und die vorhandenen Ehrenamtsstrukturen zu stärken.“


Bochumer Vereine können ab sofort in der bea-Geschäftsstelle per Mail an bea-aktiv@gmx.de ihr Interesse bekunden – mit der Betreffzeile „PC-Spende“. Einzige Voraussetzung ist die Gemeinnützigkeit des Vereins und ein kurzes Statement der Antragsteller*innen, wie die Geräte für sie die Ehrenamtsarbeit bereichern würden. „Dabei gilt: je kreativer und kürzer, desto besser. Falls die Geräte nicht ausreichen, um alle Wünsche zu erfüllen, werden wir das Los entscheiden lassen“, so Gisbert Schlotzhauer.


Das könnte Dir auch gefallen.

Feedback