BAföG Reform

2019 kommt die BAföG-Erhöhung - mit Ausblicken für 2020. Was ändert sich?

Mit dem Beginn des Wintersemesters 2019/2020 gelten neue Regelungen beim BAföG. In mehreren Schritten soll das BAföG bis 2021 erhöht werden. Hier die wichtigsten Änderungen der 26. BAföG-Novelle in der Übersicht.

Der aktuelle Höchstsatz liegt bei 861,00 €. 


Erstmalig wird berücksichtigt, dass Studierende über 30 Jahre mehr für ihre Krankenversicherung zahlen müssen. Wer die Kosten nachweisen kann, erhält monatlich bis zu 189,00 €.

Hier die Erhöhung der Bedarfssätze im Überblick:

Pauschale für Studierende2016WS 2019/20WS 2020/21
    
Grundbedarf 399,00 € 419,00 € 427,00 €
    
Wohnpauschale 
- bei den Eltern   52,00 €   55,00 €   56,00 €
- eigene Wohnung/ WG 250,00 € 325,00 € 325,00 €
    
Zuschlag KV und PV* 
- U30 Jahre 86,00 € 109,00 € 109,00 €
- Ü30 Jahre 86,00 € 189,00 € 189,00 €
    
TOTAL  (max.) 735,00 € 853,00 € 861,00 €

* Dieser Zuschlag wird Ihnen nur gewährt, wenn Sie sich selbst versichern (in der Regel erst ab dem 25. Lebensjahr).

Das könnte Dir auch gefallen.

Feedback

Wir bitten Sie bei Fragen zum BAföG eine Telefonnummer in Ihrer Nachricht zu hinterlassen. Gerne rufen wir Sie zurück.