BAföG Reform

2019 kommt die BAföG-Erhöhung - mit Ausblicken für 2020. Was ändert sich?

Mit dem Beginn des Wintersemesters 2019/2020 gelten neue Regeln beim BAföG. In mehreren Schritten soll das BAföG bis 2021 erhöht werden. Hier die wichtigsten Änderungen der 26. BAföG-Novelle in der Übersicht.

Der bisherige Höchstsatz betrug 735,00 €. Ab dem WS 2019/20 wird er 853,00 € betragen. Im WS 20/21 steigt er auf rund 861,00 €.


Erstmalig wird berücksichtigt, dass Studierende über 30 Jahre mehr für ihre Krankenversicherung zahlen müssen. Wer die Kosten nachweisen kann, erhält monatlich bis zu 189,00 €.

Hier die weiteren Steigungen im Überblick:

Pauschale für Studierende2016WS 2019/20WS 2020/21
    
Grundbedarf 399,00 € 419,00 € 427,00 €
    
Wohnpauschale 
- bei den Eltern   52,00 €   55,00 €   56,00 €
- eigene Wohnung/ WG 250,00 € 325,00 € 325,00 €
    
Zuschlag KV und PV* 
- U30 Jahre 86,00 € 109,00 € 109,00 €
- Ü30 Jahre 86,00 € 189,00 € 189,00 €
    
TOTAL  (max.) 735,00 € 853,00 € 861,00 €

* Dieser Zuschlag wird Ihnen nur gewährt, wenn Sie sich selbst versichern (in der Regel erst ab dem 25. Lebensjahr).



Das könnte Dir auch gefallen.

Feedback