Wie wir Energie und Wasser sparen

Unsere Wohnanlage „Siepenfeld“ ist ein Passivhaus.

Ein Passivhaus zeichnet sich durch eine hochwirksame Wärmedämmung aus und erwärmt sich fast ohne aktive Heizsysteme. Dazu werden passive Heizquellen genutzt, wie zum Beispiel Sonneneinstrahlung oder Abwärme der Bewohnenden und der elektrischen Geräte.

Eine Wärmerückgewinnung durch eine dezentrale Lüftungsanlage stellt eine hygienische Belüftung sicher. Das führt dazu, dass kein Fenster zur Frischluftzufuhr geöffnet werden muss. Außerdem wird so die Nutzung von wertvoller warmer Abluft erst ermöglicht. Große Fenster in jedem Raum sorgen neben einer großartigen Aussicht für einen bedeutenden Tageslichteinfall und so für eine erforderliche Wärmequelle.

Ein Passivhaus verbraucht 90 Prozent weniger Heizwärme als ein gewöhnliches Haus im Baubestand. Im Vergleich zu anderen Neubauten wird mehr als 75 Prozent Energie eingespart.  Zusätzlich gewinnen wir Energie durch eine Photovoltaikanlage am Gebäude. Mit Hilfe von Sonneneinstrahlung wird hier Strom für die Wohnanlage bereitgestellt.


83% weniger Stromverbrauch. Mit LED!

In unseren Wohnanlagen wurden 863 Lampen ausgetauscht.

Die Zahlen sprechen für sich:

Verbrauch Glühlampen:188.997,0 kwH / Jahr
Verbrauch LED-Lampen:31.499,5 kwH / Jahr
Einsparung:157.497,5 kwH / Jahr
In Prozent:83%

Wir haben in unseren Wohnanlagen die Waschmaschinen erneuert. So sparen wir 40% Strom.

Verbrauch Waschmaschinen alt:121.137 kWh
Verbrauch Waschmaschinen neu:72.682 kWh
Differenz:40%

Wir sparen 30,8 Tonnen CO2 pro Jahr. Ein Studi könnte so täglich 1-2 Stunden Netflix schauen - für 969 Jahre.

Die neuen Trockner verbrauchen weniger Strom.

Verbrauch Trockner alt:72.271 kWWh
Verbrauch Trockner neu:22.567 kWh
Differenz:69%

Die neuen Waschmaschinen verbrauchen weniger Wasser.

Verbrauch Waschmaschinen alt:5.649.811 Liter
Verbrauch Waschmaschinen neu:4.491.745 Liter
Differenz:20%

Mit der eingesparten Menge könnte man 7.720 Badewannen füllen - oder 347.420 Tassen Kaffee kochen.

Das könnte Dir auch gefallen.

Feedback

Wir bitten Sie bei Fragen zum BAföG eine Telefonnummer in Ihrer Nachricht zu hinterlassen. Gerne rufen wir Sie zurück.