News

BAföG bei finanzieller Notlage durch die Corona-Pandemie

/ Erhalten Sie durch die Corona-Krise weniger Elternunterhalt oder haben Ihre Nebenbeschäftigung verloren, so können Sie nun Ihren alten BAföG-Antrag aktualisieren oder einen neuen Antrag stellen.

Hat die Corona-Krise immense Auswirkungen auf unser soziales Leben, so führen Schließungen, verringerte Arbeitszeiten und Co. auch zu wirtschaftlichen Folgen. Wenn sich die finanzielle Lage von Studierenden oder  Ihrer Eltern aufgrund der Pandemie verschlechtert hat, so kann nun einen BAföG-Aktualisierungsantrag gestellt werden. Hierbei wird das aktuelle niedrige Einkommen der Eltern berechnet und nicht mehr das des vorletzten Kalenderjahrs. Auch bislang jobbende Studierende, die bisher keine Förderung erhalten haben, wird geraten, eine neuen BAföG-Antrag zu stellen.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

BAföG-Aktualisierungsantrag: https://www.xn--bafg-7qa.de/de/einkommensaktualisierung-197.php

Elektronischer BAföG-Antrag:www.bafög.de/de/elektronisch-antragstellung-587.php

Informationen der Bundesregierung zu Corona und BAföG: https://www.bafög.de/keine-nachteile-beim-bafoeg-wegen-corona-756.php

 

 


Das könnte Dir auch gefallen.

Feedback