News

Der 36. Plakattwettbewerb des DSW

/ Zum Wintersemester 2021/2022 lobt das Deutsche Studentenwerk zum 36. Mal seinen Plakatwettbewerb aus.

29 Plakatmotiven werden ca. eineinhalb Jahre lang an verschiedenen Orten in Deutschland als Wanderausstellung zu sehen sein. Bild: DSW

Zum Wintersemester 2021/2022 startet das Deutsche Studentenwerk (DSW) zum nunmehr 36. Mal seinen Plakattwettbewerb. Mit Blick auf die zurückliegenden Onlinesemester lautet das Thema in diesem Semester: „Campusleben digital“.

Dabei will das DSW von den Teilnehmer:innen erfahren, wie sich ihr Hochschulleben durch die pandemiebedingte Digitalisierung verändert hat, welche Auswirkungen es auf ihr soziales Leben hatte und welche Chancen und Herausforderungen sie dadurch sehen.

Teilnehmen können Studierende, die im Wintersemester 2021/2022 an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland in den Fächern Grafikdesign, Kommunikationsdesign oder Visuelle Kommunikation immatrikuliert sind. Eng mit den genannten Fächern verwandte Studiengänge können ggf. nach Prüfung ebenfalls zum Wettbewerb zugelassen werden. Studierende können sich dabei sowohl einzeln, in Teams von bis zu drei Mitglieder:innen sowie als ganzer Hochschulkurs bewerben. Die Teilnehmer:innen können maximal drei Plakate einreichen. 

Anmeldungen sind dabei ab dem 15. September über das digitale Anmeldeformular möglich. Als Anmeldefrist gilt der 07. November 2021.

Nach Durchsicht aller Einsendung bewertet eine fünfköpfige Fachjury dann die Plakate und entscheidet anschließend, wohin das Preisgeld in Höhe von 10.000 € geht. Wenn es die Pandemie zulässt, findet dann im Juni 2022 im Museum für Kommunikation Berlin eine feierliche Preisverleihung statt, gefolgt von einer deutschlandweiten Ausstellung der Plakate in den verschiedenen Studierendenwerken.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Sanja Taghizadeh (Tel.: 030/29 77 27-42 oder taghizadeh@studentenwerke.de).

Zum Auschreibungsfolder finden Sie hier.

Wir wünschen allen Teilnehmer:innen viel Erfolg!

 


Das könnte Dir auch gefallen.

Feedback

Wir bitten Sie bei Fragen zum BAföG eine Telefonnummer in Ihrer Nachricht zu hinterlassen. Gerne rufen wir Sie zurück.