Privacy

Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen, deshalb haben wir hier Informationen zum Datenschutz beim Akademischen Förderungswerk AöR (AKAFÖ) für Sie zusammengestellt. Wir informieren Sie über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und über die Ihnen zustehenden Datenschutzrechte.

Für die verschiedenen Tätigkeitsbereiche des AKAFÖ erstellen wir jeweils eine „Information zum Datenschutz“, um Ihnen jeweils einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu geben. In den nächsten Wochen werden diese Informationen hier eingestellt, sie werden regelmäßig überarbeitet und an Veränderungen von Rechtsvorschriften oder Geschäftsabläufen angepasst. Durch Anklicken können Sie die jeweilige pdf-Datei downloaden.

Informationsblatt Datenschutz BAföG
Informationen zum Datenschutz für Mietinteressenten und Mieter

Datenschutzerklärung des Akademischen Förderungswerks für die Webseite akafoe.de

Im Rahmen der Nutzung unserer Webseiten werden personenbezogene Daten verarbeitet. In folgenden Text informieren wir Sie, welche personenbezogenen Daten wir erheben, wie wir diese verarbeiten, und welche Datenschutz-Rechte Ihnen zustehen. Die Anpassung dieser Datenschutzinformation an geänderte Rechtsvorschriften oder an geänderte Geschäftsabläufe behalten wir uns jederzeit vor.

Übersicht:

  1. Wer ist für die Datenverarbeitung im Rahmen dieser Webseiten verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?
  2. Hinweise zu Opt-out-Möglichkeiten
  3. Woher stammen Ihre Daten?
  4. Welche Daten werden von uns verarbeitet, zu welchen Zwecken, auf welcher Rechtsgrundlage, und wie lange werden die Daten gespeichert?

    1. Verarbeitung von Log-File-Daten
    2. Cookies
    3. Verarbeitung der Daten, die Sie bei der Onlinebewerbung für einen Wohnheimplatz in den Formularfeldern eingeben
    4. Verarbeitung der Daten, die Sie bei der Wohnheimzufriedenheitsumfrage in den Formularfeldern eingeben
    5. Verarbeitung der Daten, die Sie bei der Online-Stellenausschreibung (Karriere-Portal) in den Formularfeldern eingeben
    6. Verarbeitung der Daten, die Sie beim Feedback-Formular in den Formularfeldern eingeben
    7. Verarbeitung der Daten, die Sie bei Download-Formularen in den Formularfeldern eingeben
    8. Verarbeitung der Daten bei der E-Mail-Kommunikation
    9. Verarbeitung für Zwecke der Rechtsverfolgung
    10. Einsatz von Google Analytics
    11. Kartenmaterial von Google-Maps
    12. Externe Links

  5. Wer bekommt Ihre Daten?
  6. Welche Datenschutzrechte haben Sie?
  7. Wie können Sie weitere Informationen erhalten?

  1. Wer ist für die Datenverarbeitung im Rahmen dieser Webseiten verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

    Verantwortlicher für die Website akafoe.de ist: AKAFÖ Akademisches Förderungswerk, Anstalt des öffentlichen Rechts
    Universitätsstraße 150
    44801 Bochum
    T +49 (0)234 32-11 010
    F +49 (0)234 32-14 010
    akafoe@akafoe.de

    Weitere Angaben über uns entnehmen Sie bitte dem Impressum und den Inhalten dieser Website.

    Wir haben eine behördliche Datenschutzbeauftragte benannt. Die Kontaktdaten unserer behördlichen Datenschutzbeauftragten sind:

    AKAFÖ AöR
    zu Händen der Behördlichen Datenschutzbeauftragten
    Universitätsstraße 150
    44801 Bochum
    datenschutz@akafoe.de
    Telefon: Bitte nutzen Sie die oben genannte zentrale Telefonnummer, die Datenschutzbeauftragte ruft Sie zurück oder Sie erhalten die Durchwahl.

  2. Hinweise zu Opt-out-Möglichkeiten
    Diese Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung der Cookies verhindern, indem sie Ihren Browser entsprechend einstellen. Nähere Informationen finden Sie weiter unten in diesem Text bei „Cookies“.

    Diese Website verwendet Google Analytics. Sie können der Datenerfassung durch Google Analytics widersprechen, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Add-on herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de Alternativ zum Browser-Add-on oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten, klicken Sie bitte auf diesen Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de%3c/, um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern. Nähere Informationen finden Sie weiter unten in diesem Text bei „Google Analytics“.

  3. Woher stammen Ihre Daten?
    Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Webseitenbesucher (im Folgenden: „Sie“), die wir bei Ihrer Nutzung unserer Website durch Sie erhalten.
  4. Welche Daten werden von uns verarbeitet, zu welchen Zwecken, auf welcher Rechtsgrundlage, und wie lange werden die Daten gespeichert?

    1. Verarbeitung von Log-File-Daten
      Beim Besuch der Website werden durch unseren Provider automatisch sogenannte Log-File-Daten erhoben. Dabei handelt es sich um die IP-Adresse des von Ihnen für den Internetzugang verwendeten Geräts, Name Ihres Internet-Access-Providers, Informationen zum Betriebssystem des von Ihnen verwendeten Geräts und zum von Ihnen verwendeten Browser (Browsertyp und –version), Zeitpunkt des Zugriffs, zuvor besuchte Website (Referrer URL), und Namen der von Ihnen aufgerufenen Webseiten bzw. Dateien.

      Wir speichern keine weiteren Daten zusammen mit diesen Log-File-Daten, sodass die IP-Adresse für uns keinen Personenbezug hat. Alle Logfile-Daten werden nach kurzer Zeit gelöscht.

      Zweck der Verarbeitung dieser Daten ist es, technisch den Verbindungsaufbau und die Nutzung unserer Webseiten zu ermöglichen, die Sicherheit und Stabilität unseres Webseitenangebots zu gewährleisten, die technische Administration zu ermöglichen, und die Webbesuche zu internen statistischen Zwecken und zur Verbesserung unseres Internetangebots in anonymisierter statistischer Form auszuwerten. Eine systematische Überprüfung der Log-File-Daten erfolgt nur dann, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

      Datenschutzrechtliche Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO, weil die von Ihnen aufgerufenen Webseiten in unserem gemeinsamen Interesse angezeigt werden sollen, und Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO, weil die statistische Auswertung und die Kontrolle im Falle einer rechtswidrigen Nutzung ein berechtigtes Interesse darstellen.

      Spätestens nach sieben Tagen werden diese Daten bei uns insoweit gelöscht, als sie einen Personenbezug ermöglichen könnten, sodass alle Logfiledaten bei uns nur noch anonymisiert vorliegen, es sei denn, wir sind gesetzlich zu einer längeren Datenspeicherung verpflichtet.

    2. Cookies
      Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Rechner des Nutzers abgelegt werden, und die es ermöglichen, die mehrfache Nutzung unserer Webseiten durch denselben Internetanschlussinhaber automatisch wiederzuerkennen. Diese Informationen nutzen wir, um unseren Internetauftritt und unsere Angebote zu optimieren, und um den Nutzungskomfort beim Besuch unserer Webseiten zu verbessern. Selbstverständlich kann unser Internetangebot auch ohne Cookies betrachtet werden. Sie können das Speichern von Cookies verhindern, dazu muss von Ihnen in den Einstellungen des von Ihnen verwendeten Browsers “keine Cookies akzeptieren” ausgewählt werden. Wenn keine Cookies vom Browser akzeptiert werden, kann der Funktionsumfang unseres Internetangebots eingeschränkt sein.

      Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO mit unseren berechtigten Interessen an der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten und an statistischen Auswertungen, um die Nutzungen unserer Website analysieren und verbessern zu können.

      Durch die von uns gesetzten Cookies werden von uns nur anonyme statistische Inhalte gespeichert.

    3. Für die Vergabe unserer Wohnheimplätze setzen wir ein Online-Bewerbungsverfahren ein.
      Die von Ihnen in der Online-Bewerbung eingegebenen Daten verwenden wir ausschließlich für die Vergabe unserer Wohnheimplätze. Die Verarbeitung ist zur Durchführung dieser vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich. Eine Bewerbung begründet keinen Rechtsanspruch auf den Abschluss eines Mietvertrages.

      Ihre Bewerbung wird ab Antragstellung 12 Monate lang gespeichert. Nach dieser Zeit wird die Bewerbung automatisch gelöscht, wenn sie vor Ablauf dieses Zeitraums nicht von Ihnen aktualisiert wurde. Sofern ein Mietvertrag zustande kommt, werden Ihre Bewerbungsdaten zum Zweck des Mietvertragsabschlusses verwendet.

      Kommt ein Mietvertrag zustande, speichern wir Ihre Daten für die Dauer des Mietverhältnisses und löschen sie nach Ende der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten von 10 Jahren nach Ende der Mietzeit und nach Abwicklung aller evtl. noch bestehenden Rechte und Pflichten.

      Im Rahmen eines Mietvertrages müssen Sie diejenigen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Mietverhältnisses und für die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir nicht in der Lage sein, den Mietvertrag mit ihnen durchzuführen. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Falls Angaben einer Wohnheimplatzbewerbung nicht vollständig sind, kann es sein, dass kein Mietverhältnis zustande kommt.

      Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO für unsere Datenverarbeitungen bei vorvertraglichen oder vertraglichen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Wohnheimmietvertrag.

      Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO bei der Erfüllung aller in diesem Zusammenhang entstehenden Rechtspflichten.

      Soweit wir Dienstleister einsetzen, um das Mietverhältnis zu begründen oder durchzuführen, und soweit wir technische Hilfsmittel oder Geräte im Zusammenhang mit dem Mietverhältnis einsetzen, werden Ihre Daten weitergegeben, der Empfänger ist dann verpflichtet, die Daten nur zum festgelegten Zweck zu nutzen, dies geschieht auf Basis der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO mit unserem berechtigten Interesse an der effizienten Durchführung unserer Dienstleistungen, im Falle von Auftragsverarbeitung in Verbindung mit Art. 28 DSGVO.

      Ergänzende Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e) DSGVO in Verbindung mit § 2 Studierendenwerksgesetz NRW zur Erfüllung unseres gesetzlichen Sozialauftrags für die Studierenden.

      Soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung basiert, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO die gesetzliche Rechtsgrundlage – bei Widerruf der Einwilligung behalten wir uns die weitere Verarbeitung auf Basis einer anderen gesetzlichen Rechtsgrundlage –ganz oder teilweise – vor.

    4. Verarbeitung der Daten, die Sie bei der Wohnzufriedenheitsbefragung in den Formularfeldern eingeben
      Daten, die Sie bei der Wohnzufriedenheitsbefragung eintragen, verwenden wir ausschließlich zur Zufriedenheitserhebung und zur Verbesserung unserer Wohnheim-Leistungen. Wir setzen dabei einen Dienstleister ein, NETQUES – Daten & Diagnostik, mit Sitz in Wuppertal, dieser ist verpflichtet, Ihre Daten nur im Rahmen unserer Wohnheimzufriedenheitsabfrage zu verarbeiten und für keine anderen Zwecke. Ihre Angaben erfolgen anonym, es sei denn, sie wählen am Schluss der Befragung die Option „personalisiertes Feedback“ mit freiwilliger Eingabe Ihres Namens und Ihrer Emailadresse. Nur dann, wenn Sie dort mitteilen, dass Sie eine persönliche Rückmeldung möchten, verwenden wir diese Angaben, um Sie zu kontaktieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass eine Antwort stets von der abteilungsbezogenen personellen Auslastung abhängig ist und nicht garantiert werden kann. Die anonymen Befragungsergebnisse werden unbegrenzt gespeichert zum Zweck der statistischen Auswertung, die Angaben zu Name und Emailadresse werden nach einem halben Jahr gelöscht.

      Soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung basiert, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO die gesetzliche Rechtsgrundlage – bei Widerruf der Einwilligung behalten wir uns die weitere Verarbeitung auf Basis einer anderen gesetzlichen Rechtsgrundlage –ganz oder teilweise – vor. Weitere Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO mit unserem berechtigten Interesse an der Verbesserung unserer Dienstleistungen und an der effizienten Durchführung der Befragung, in Verbindung mit Art. 28 DSGVO.

    5. 4.5 Verarbeitung der Daten, die Sie bei der Online-Stellenausschreibung (Karriere-Portal) in den Formularfeldern eingeben
      Für unsere Stellenausschreibungen bieten wir ein Online-Bewerbungsverfahren an. Die Bewerbung per Postbrief ist weiterhin möglich. Bei der Bewerbung über unsere Online-Stellenausschreibung tragen Sie Ihre Daten an den dafür vorgegebenen Formularfeldern ein und laden Ihre Bewerbungsunterlagen hoch. Die Datenübertragung erfolgt zum Schutz Ihrer Daten über eine verschlüsselte Verbindung. Wir verwenden die von Ihnen angegebene Emailadresse, um Ihnen nach Absenden der Bewerbung kurzfristig eine Bestätigungs-E-Mail über den Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen zu senden. Wir verarbeiten Ihre Bewerbungsdaten ausschließlich zur Durchführung der Stellenbesetzungsverfahren. Sofern der Abschluss eines Arbeitsvertrags erfolgt, speichern wir Ihre Bewerbungsunterlagen in Ihrer Personalakte. Andernfalls gelten die folgenden Regelungen zur Löschung Ihrer Bewerbungsunterlagen: Spätestens sechs Monate nach Besetzung einer ausgeschriebenen Stelle werden Ihre Bewerbungsdaten gelöscht, Bewerbungsunterlagen im Rahmen von Initiativbewerbungen werden spätestens sechs Monate nach Mitteilung einer Absage gelöscht. Falls wir Ihre Bewerbungsunterlagen für andere zukünftige Stellenbesetzungsverfahren verwenden und über diese übliche Löschungsfrist hinaus aufbewahren möchten, teilen wir Ihnen dies mit und erbitten Ihre Einwilligung. Falls Sie uns diese Einwilligung versagen, werden Ihre Bewerbungsunterlagen in der üblichen Löschfrist gelöscht, falls Sie uns diese Einwilligung erteilen, werden Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens sechs Monate nach Zugang Ihrer Einwilligung gelöscht. Sie haben das Recht, ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

      Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung von Bewerber- und Beschäftigtendaten ist Art. 88 DSGVO in Verbindung mit § 18 DSG NRW. Soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung basiert, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO in Verbindung mit § 18 Absatz 2 DSG NRW die ergänzende Rechtsgrundlage – bei Widerruf der Einwilligung behalten wir uns die weitere Verarbeitung auf Basis einer anderen gesetzlichen Rechtsgrundlage –ganz oder teilweise – vor. Weitere Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO mit unserem berechtigten Interesse an der effizienten Durchführung des Bewerbungsverfahrens in Verbindung mit Art. 28 DSGVO.

    6. Verarbeitung der Daten, die Sie beim Feedback-Formular in den Formularfeldern eingeben
      Daten, die Sie auf unserem Feedback-Formular eintragen, verwenden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens. Feedback-Mitteilungen werden in unserer Abteilung Unternehmenskommunikation ausgewertet und bearbeitet oder zur Bearbeitung an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen weitergeleitet. Mitgeteilte Informationen, die keinen Personenbezug haben oder deren Personenbezug entfernt wurde, können bei entsprechendem sachlichem Interesse unbegrenzt gespeichert werden. Alle Feedback-Formular-Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen, werden spätestens nach einem halben Jahr gelöscht, sofern die Aufbewahrung nicht weiter für die Bearbeitung erforderlich ist, oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO mit unserem berechtigten Interesse an der Verbesserung unserer Dienstleistungen.
    7. Verarbeitung der Daten, die Sie bei Download-Formularen in den Formularfeldern eingeben
      Im Bereich „Download“ stellen wir verschiedene Dokumente zum Download zur Verfügung, darunter sind auch Formulare, zum Beispiel finden Sie dort auch Formulare zur Beantragung von BAföG. Sie haben die Möglichkeit, Eintragungen in die Formularfelder vorzunehmen und die ausgefüllten Formulare auf Ihrem Computer abzuspeichern und auszudrucken. Wichtig ist uns der Hinweis, dass wir bei Downloadformularen keinerlei Zugriff auf Ihre Formularfeldeintragungen haben, es sei denn, Sie speichern die Formulare auf Ihrem Computer und senden uns die ausgefüllten Formulare zu.

      Wenn Sie uns Formulare, zum Beispiel im Zusammenhang mit einem BAföG-Antrag, per Email zusenden, wird Ihre Email an die zuständige Stelle, zum Beispiel unsere BAföG-Abteilung (Amt für Ausbildungsförderung), zur Bearbeitung weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass bei der Zusendung von Informationen per Email die Vertraulichkeit und das Sozialgeheimnis nicht gewahrt sind, denn Emails können durch Unbefugte zur Kenntnis genommen werden. Daher sollten Sie für vertrauliche Informationen den Postweg wählen.

      Sie können einen BAföG-Antrag online stellen, nutzen Sie bitte die Webseite www.bafög.de für Ihren elektronischen Antrag, oder den auf unserer Internetseite vorhandenen link für den Online-Antrag, der auf die entsprechende Seite weiterleitet und den Ablauf dort erklärt.

      Die Daten im Zusammenhang mit einem BAföG-Antrag werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c), e) und Abs. 3 DSGVO in Verbindung mit § 67a SGB X und den Vorschriften des BAföG verarbeitet.

    8. Verarbeitung der Daten bei der E-Mail-Kommunikation
      Alle E-Mails, die wir erhalten, werden innerhalb unseres E-Mailsystems an die zuständigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner weitergeleitet, die darin mitgeteilten Informationen werden zur Bearbeitung der E-Mail verwendet und im jeweiligen E-Maileingangspostfach gelöscht, sobald die E-Mail und die darin enthaltenen Daten nicht mehr für die weitere Bearbeitung oder als Beleg unserer Kommunikation und eventuell getroffener Vereinbarungen erforderlich sind. Alle eingehenden und alle versendeten E-Mails werden in unserem zentralen E-Mailarchiv erfasst und in der Regel für 11 Jahre gespeichert, weil diese Speicherung erforderlich ist zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten für eine ordnungsgemäße Buchführung. Diese Archivierungspflicht betrifft zwar nur E-Mails mit Buchhaltungsbelegfunktion, aber eine systematische Trennung zwischen diesen E-Mails und anderen E-Mails ist nicht möglich, daher müssen alle E-Mails archiviert werden. Zugriff auf archivierte E-Mails erfolgt zum Zweck der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens, außerdem zum Zweck der fachlichen Arbeiten zur Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben des AKAFÖs, wenn die Inhalte von Emails fachlich benötigt werden.

      Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO, Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung.

    9. Verarbeitung für Zwecke der Rechtsverfolgung
      Sollten Daten von Webseitenbesuchern ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO, erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.
    10. Einsatz von Google Analytics
      Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst des Anbieters Google Inc. („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sogenannte „Cookies“, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor dieser Übertragung in die USA gekürzt und dadurch anonymisiert. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

      Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

      Wir weisen darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

      Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

      Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Add-on herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Das Tracking durch Google Analytics ist in diesem Fall auf dem Browser, auf dem dieses Add-on installiert worden ist, komplett deaktiviert.

      Alternativ zum Browser-Add-On oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten klicken Sie bitte diesen Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de%3c/ um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Dieses Opt-Out funktioniert nur in dem aktuell von Ihnen genutzten Browser und nur für diese Domain. Falls Sie alle Cookies in diesem Browser löschen, müssen Sie danach diesen Link erneut klicken. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz von Google finden Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/

      Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO mit unseren berechtigten Interessen an den Reports und Dienstleistungen von Google, um die Nutzungen unserer Website analysieren und verbessern zu können.

      Die von Google Analytics an uns übermittelten Daten werden von uns ausschließlich zu eigenen statistischen Zwecken und zur technischen Administration und Verbesserung der Website ausgewertet, eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt, von uns werden nur anonyme statistische Daten gespeichert.

    11. Kartenmaterial von Google-Maps
      Diese Website nutzt für die Anfahrt-Information als Kartenmaterial die "Google Maps API" des Unternehmens Google Inc. (Google). Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Maps-Funktionen durch Besucher der Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt, und es werden permanente Cookies gesetzt. Es können Informationen über Ihre Benutzung (insbesondere die IP-Adresse Ihres Rechners) an einen Server von Google Inc. in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Auf die Weiterverarbeitung von Daten durch Google Inc. haben wir keinen Einfluss. Falls Sie nicht mit dieser Datenverarbeitung durch Google Inc. einverstanden sind, verzichten Sie bitte auf das Aufrufen des Kartenmaterials oder deaktivieren Sie die JAVA-Funktion in Ihrem Browser, um eine nur eingeschränkte Ansicht zu erhalten. Die Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter Nutzungsbedingungen für Google Maps. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google finden Sie unter: https://www.google.de/intl/de/policies/. Die Rechtsgrundlage für dieses Angebot auf unserer Website ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO mit unserem berechtigten Interesse an einem nutzerfreundlichen Webseitenangebot. Im Zusammenhang mit dieser Anwendung entstehende Daten werden unsererseits nicht gespeichert sondern nach dem Ende der jeweiligen Nutzung gelöscht.
    12. Externe Links
      Als Informationshinweis finden Sie auf unseren Seiten Links, die auf andere Internetseiten verweisen. Wenn Sie durch das Anklicken eines Links unsere Website verlassen, erstreckt sich diese Datenschutzinformation nicht darauf. Informieren Sie sich bitte auf den Internetseiten der anderen Anbieter über die dort bereitgestellten Datenschutzerklärungen. Wir haben keinen Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen durch andere Anbieter oder Veränderungen der verlinkten Internetseiten. Zum Zeitpunkt der Link-Setzung waren uns keine Verstöße gegen geltendes Recht auf den verlinkten Internetseiten bekannt. Falls Ihnen Rechtsverstöße oder sonstige negative Merkmale bei verlinkten Internetseiten auffallen sollten, bitten wir um entsprechende Hinweise, um daraus Konsequenzen zu ziehen.

  5. Wer bekommt Ihre Daten?
    Innerhalb des AKAFÖs erhalten nur diejenigen Personen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Durchführung der jeweiligen Aufgaben benötigen. Eine Weitergabe an Dritte zum Zweck der Direktwerbung erfolgt nicht.

    Ansonsten erfolgt eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte nicht, außer so wie es in dieser Datenschutzerklärung im einzelnen beschrieben ist, und mit den folgenden Ausnahmen:

      Eine Datenweitergabe erfolgt, wenn Sie dazu Ihre Einwilligung erteilt haben, auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO.

      Eine Datenweitergabe erfolgt an Behörden und öffentliche Stellen, falls wir durch eine Rechtsvorschrift dazu verpflichtet sind, auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO.

      Eine Datenweitergabe erfolgt, soweit dies für uns für die Durchsetzung von Rechtsansprüchen aus einem Vertragsverhältnis mit Ihnen erforderlich ist, auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO mit unserem berechtigten Interesse der Wahrung unserer Rechte.

    Wir setzen ggf. zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten und für unsere internen Verwaltungsvorgänge sorgfältig ausgewählte Dienstleistungsunternehmen ein, die im jeweils erforderlichen Umfang Zugriff auf Ihre Daten erhalten und diese ausschließlich für die Erfüllung der von uns erteilten Aufträge verwenden dürfen. Dabei handelt es sich um Webprovider, IT-Dienstleister, Software-as-a-Service-Anbieter und Rechenzentren, Telefondienstleister, Banken und Auskunfteien, Handelsvertreter und beauftragtes Vertriebspersonal, Buchhaltungsdienstleister und Steuerprüfer, Transport- und Logistikdienstleister, Druckereien, Versandservice, Fachfirmen zur datenschutzgerechten Aktenvernichtung sowie ggf. weitere externe Dienstleister. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO mit unserem berechtigten Interesse, durch diese arbeitsteilige Übertragung einzelner Aufgaben an andere Unternehmen die Effizienz, Schnelligkeit und Kostengünstigkeit unseres Leistungsportfolios zu gewährleisten und zu verbessern. Bei der Auftragsverarbeitung ist Art. 28 DSGVO ergänzende Rechtsgrundlage.

  6. Welche Datenschutzrechte haben Sie?
    Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten gemäß Artikel 15 DSGVO. Sie haben das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerruf von Einwilligungen und auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Bei diesen Rechten gelten ggf. die Einschränkungen gemäß §§ 11 bis 14 und § 19 Datenschutzgesetz NRW.

    Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind und Sie erhalten von uns eine entsprechende Mitteilung. Gegebenenfalls werden wir Sie bitten, sich zu identifizieren, hierzu sind wir bei bestehenden Zweifeln verpflichtet.

    Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten oder bei Beschwerden können Sie sich jederzeit an uns wenden, entweder an die Ihnen bekannten Ansprechpartner, oder an unsere Datenschutzbeauftragte, die Kontaktdaten unserer Datenschutzbeauftragten finden Sie am Beginn dieser Datenschutzerklärung. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde, beispielsweise bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit LDI NRW,
    Kavalleriestr. 2 – 4,
    40213 Düsseldorf.
    Eine Liste der Datenschutzaufsichtsbehörden sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

    Widerruf von Einwilligungen
    Sie können jede uns erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns eine entsprechende Nachricht schicken. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Der Widerruf kann grundsätzlich formfrei an uns erfolgen, aus Nachweisgründen bitten wir jedoch um Zusendung per Post oder E-Mail mit dem Betreff „Widerruf“ unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass möglicherweise auch nach Ihrem Widerruf einer Einwilligung ganz oder teilweise eine weitere Datenverarbeitung durch uns stattfindet, wenn es dafür eine weitere gesetzliche Rechtsgrundlage gibt.

    Sollten Sie unseren Newsletter abbestellen wollen, können Sie dies auch jederzeit über den entsprechenden Link tun, welcher am Ende eines jeden Newsletters erscheint.

    Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Widerspruch kann grundsätzlich formfrei an uns erfolgen, aus Nachweisgründen bitten wir jedoch um Zusendung per Post oder E-Mail mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse.

    Legen Sie berechtigt Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  7. Wie können Sie weitere Informationen erhalten?
    Zusätzlich zu diesen Informationen verweisen wir auf alle Informationen, die Ihnen über unser Unternehmen und unsere Verarbeitung Ihrer Daten bekannt sind und die wir Ihnen in Zukunft mitteilen werden. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an die Ihnen bekannten Ansprechpartner, an unsere Zentrale oder an unsere Datenschutzbeauftragten. Diese helfen Ihnen gerne weiter. Bitte berücksichtigen Sie, dass bei Teilzeitstellen und im Falle von Urlaub/Krankheit die Bearbeitung evtl. etwas verzögert erfolgt, vielen Dank.

You might also like...

Feedback