Mehr Miteinander 

Unser Kultur&Internationales-Team verschafft internationalen Studierenden ein gutes Ankommen in Bochum. Kooperationen und zahlreiche Events bieten die Möglichkeiten, neue Leute kennenzulernen und neue Sprachen zu lernen. Hier wird kultureller Austausch und das Miteinander großgeschrieben.

Im Sprach-Café treffen internationale Studierende auf wissbegierige Locals um sich auf Deutsch und ihrer Heimatsprache auszutauschen. Hier können besonders gut Kontakte geknüpft und Sprachen gelernt werden. Und es können auch mal alltägliche Fragen gestellt werden, um die Herausforderungen des Studiums im neuen Heimaltland zu meistern.

Hier entstehen Freundschaften!


Kultureller Austausch: Polen

Den kulturellen Austausch mit Studierenden der Krakauer Jagiellonen-Universität betreibt das AKAFÖ seit beinahe 20 Jahren. Regelmäßig entstehen so Projekte wie Theateraufführungen, Konzerte oder Sprachkurse.

 

Für 10 Tage reisen 10 Studis aus Deutschland nach Polen - und 10 Studis aus Polen nach Deutschland. Was da passiert, sehen Sie auch im jährlichen Erfahrungsbericht hier.


Kultureller Austausch: Tunesien

Das AKAFÖ verbindet eine jahrelange Partnerschaft mit den tunesischen Studierendenwerken. Gegenseitige Besuche, in deren Zug das AKAFÖ seine Partner mit Expertise und Know-How unterstützt, haben ebenso wie der kulturelle Austausch untereinander Tradition.

In Entwicklungs- und Schwellenländern können die Studierendenwerke als soziale Dienstleister zur Stärkung und Stabilisierung der Sozialsysteme eine wichtige Rolle spielen.
 

Ein Wissenstransfer zu Arbeitsabläufen, Hygienestandards und anderen Themen sorgt in der Kooperation mit den tunesischen Studierendenwerken für eine direkte Verbesserung der Zustände vor Ort.


Kultureller Austausch: China

Seit 2012 steht das AKAFÖ in stetigem Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen an der Tongji-Universität und sorgt für einen Wissenstransfer und interkulturelle Verständigung zwischen Deutschland und China.

Regelmäßige Austausch-Besuche ermöglichen den chinesischen Kolleginnen und Kollegen Aufenthalte in Deutschland, um Wissen über Gastronomiekonzepte, technische Abläufe und vieles mehr zu erlangen.

Im Rahmen der internationalen Kooperation mit der chinesischen Tongji-Universität war eine Delegation des AKAFÖ 2019 zu Besuch in Shanghai.

Dort kochten unsere Köche traditionelle, deutsche Gerichte und sorgten so für lange Schlangen an den Essensausgabe-Stellen in der Mensa. 

Das könnte Dir auch gefallen.

Feedback